Schulsozialarbeit „Trainingsraum“ an der Schule am Pegasuseck
Finanziert durch: Programmagentur der Stiftung SPI
Ansprechpartnerin: Susanne Mokros
Dipl.- Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin
Kontakt: Pegasuseck 5, 12524 Berlin,
 
Massive Unterrichtsstörungen sind eine große Herausforderung für Lehrerinnen und Lehrer. Sie brauchen Bewältigungsstrategien um stressfreier unterrichten zu können.
An unserer Schule wird das „Trainingsraum-Programm“ zur Lösung von Disziplinproblemen durchgeführt. Mit der Methode sollen Schülerinnen und Schüler, die den Unterricht stören, im Gespräch dahin gebracht werden, über ihr Handeln verantwortlich nachzudenken. Die Kinder werden von einer pädagogisch geschulten Trainingsraumfachkraft angeleitet, die Rechte anderer zu respektieren und verantwortlich für sich und andere zu denken und zu handeln.
Im Trainingsraum überdenken sie ihr Störverhalten, entwickeln Alternativen zu ihrem Verhalten und erarbeiten einen Rückkehrplan in den Unterricht. Dieser spiegelt das künftige Verhalten der Schülerinnen und Schüler wieder und soll ihnen als Verhaltensorientierung in ähnlichen Situationen dienen.

Ziele der Trainingsraum-Methode:
1. Das Ausmaß an Störungen des Unterrichts wird reduziert.
2. Lehrkräfte reagieren respektvoll und gelassener auf Störungen.
3. Schülerinnen und Schüler reflektieren im Trainingsraum ihr Verhalten und finden akzeptable Alternativen für ihr Störverhalten.
4. Die Unterrichtsqualität wird gesteigert, der Unterricht verläuft stressfreier.
5. Fachliche Begleitung von Eltern- bzw. Lehrergesprächen
6. Beratung in Erziehungsfragen

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 07:30 – 13:35 Uhr

 

Downlaod des vollständigen Konzeptes.

Zum Seitenanfang